Cashback Casinos

Online-Casinos bieten manchmal Cashback in Echtgeld, Bonusgeld oder Freispielen an, das den Spielerkonten als Anreiz gutgeschrieben wird, um das Spiel fortzusetzen. Casino-Cashback-Angebote belohnen den Spieler, ohne ihm Bonusgeld zu geben, das abgehoben werden kann.

Casinos in Deutschland mit 10% Cashback

NoBonus Cashback Casino

♠ Est. 2013

 EvolutionGaming

♣ 10% Cashback

NoBonus Casino Review

CasinoCasino Cashback bonus

♠ Est. 2015

 EvolutionGaming

♣ 10% Cashback

CasinoCasino Review

Wie es funktioniert

Online-Casino-Spieler haben Anspruch auf Cashback, wenn sie bestimmte Aufgaben oder die Spielanforderungen erfüllen. Diese sind:

  • Einen bestimmten Geldbetrag einzahlen
  • Bestimmte Spiele spielen
  • Das Cashback-System auswählen
  • Die Entscheidung, keinen traditionellen Einzahlungsbonus zu beanspruchen

Ab diesem Zeitpunkt wird das Geld, das der Spieler verdient, auf seinem Spielerkonto im Online-Casino gutgeschrieben, bis es als Bargeld abgehoben wird. Der Spieler sollte jedoch beachten, dass es eine zeitliche Beschränkung geben kann, wie lange das Geld auf dem Konto bleiben kann.

Was sind Casino-Cashback-Angebote?

Casino-Cashback-Angebote können unterschiedlich aussehen und als Belohnung für das Gewinnen oder Einzahlen, aber auch als Rabatt, wenn ein Spieler verloren hat, ausgegeben werden, um etwas Geld auf dem Konto zu behalten und den Spieler dazu motivieren, weiterzuspielen.

Beispielsweise kann Cashback angeboten werden, wenn der Spieler einen bestimmten Geldbetrag einzahlt. Ein Beispiel: „Jetzt 100 Euro einzahlen und zehn Prozent Cashback erhalten“. Oder es gibt einen Rabatt, wenn das Casino dem Spieler am Ende der Woche einen Prozentsatz der Verluste zurückzahlt, zum Beispiel fünf Prozent. Dann würde der Spieler, wenn er in einer Woche 200 Euro verloren hätte, eine Gutschrift von 10 Euro Cashback auf sein Konto erhalten.

Cashback mit echtem Geld

Casino-Cashback mit echtem Geld ist immer noch selten, kommt aber von Zeit zu Zeit vor. Was auch immer der Grund für das Cashback-Angebot ist, als Rabatt auf Verluste oder für die Einzahlung von Geld und so weiter – das Casino schreibt dem Spielerkonto einfach einen vereinbarten Geldbetrag gut, und dieser kann abgehoben werden.

Natürlich sind die Cashback-Beträge niedrig, wenn es um echtes Geld geht. Aber wenn das Casino ein Cashback-Angebot auf der Grundlage eines Prozentsatzes durchführt gilt: Je mehr der Spieler einsetzt und wettet, desto mehr kann er zurückerwarten.

Cashback mit Bonusgeldern

Diese Form des Cashbacks ist weitaus häufiger und manchmal nur cleveres Marketing. Denn dieses Angebot unterscheidet sich nicht von gewöhnlichen Willkommens- oder Reload-Boni, bei denen der Spieler Geld einzahlt und das Casino diese Einzahlung mit einem Prozentsatz aufwertet. Beim Bonus-Cashback gibt es mit Sicherheit strenge Anforderungen für den Spieler, die es ihm verbieten, das Geld direkt als Bargeld abzuheben. Meist muss das Bonusgeld mehrfach umgesetzt werden.

Cashback mit Freispielen

Freispiele und Cashback für Slot-Automaten werden jedoch in der Regel separat angeboten. Als Bonus werden dem Spieler möglicherweise hundert Freispiele und Cashback angeboten. Wenn das Casino-Cashback-Angebot die Freispiele selbst beinhaltet, ist dies etwas irreführend. Denn wenn man die Freispiele als Bonus erhält, kann man theoretisch absolut nichts gewinnen. Daher ist dies kein richtiger Cashback – hierauf sollte der Spieler achten.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Casino-Cashback-Angebote

Natürlich sind alle Casinos unterschiedlich, deshalb sollte man immer die Bedingungen und Konditionen prüfen, die für das Casino-Cashback-Angebot gelten, das man in einem lizenzierten Online-Casino erhält. Hier sind einige Standardbedingungen:

  • Der Spieler muss den entsprechenden Gutscheincode eingeben, um Cashback zu erhalten – nicht alle Cashbacks im Online-Casino erfolgen automatisch.
  • Spieler, die versuchen das Cashback-System zu missbrauchen, werden ausgeschlossen.
  • Spieler müssen mindestens 18 Jahre alt sein.
  • Es gilt ein maximaler Cashback-Betrag pro Kunde.
  • Einzahlungsboni können nicht mit einem Cashback-Angebot kombiniert werden.

Wichtig ist, dass man neben den Standardbedingungen für das Casino-Cashback-Angebot auch an die allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Online-Casinos gebunden ist. Man sollte sich also mit den langweiligen Dingen des Kleingedruckten vertraut machen und sich die Bedingungen sorgfältig durchlesen, damit man über alles Wichtige informiert ist, bevor man Geld einzahlt.

Vorteile von Cashback gegenüber Standard-Casino-Boni

Wenn das Casino seriös mit seinem Cashback-Angebot umgeht, ist das eine altmodische Belohnung. Es ist großartig, einen bestimmten Prozentsatz der Ausgaben zurückzuerhalten, und es gibt keine strengen Umsatzanforderungen. Das Geld aus dem Cashback gehört dem Spieler. Cashback bedeutet, dass das Geld sofort ausbezahlt wird und der Spieler diese Belohnung sofort einfordern kann.

Nachteile von Cashback gegenüber Standard-Casino-Boni

In Bezug auf echtes Geld sind die angebotenen Beträge gering. Einige Spiele haben beispielsweise einen Cashback-Wert von einem halben Prozent. Das bedeutet, dass der Spieler lediglich zehn Euro ausgezahlt bekommt, wenn er insgesamt mehr als 2.000 Euro eingesetzt hat. Einige Casinos bieten bis zu 25 Prozent Cashback an, dies ist jedoch nur ein Betrag auf Einzahlungen. Das ist für das Online-Casino eine großartige Möglichkeit, den Spieler davon zu überzeugen, sein Konto weiter aufzuladen.

Zusammenfassung

Über die folgenden Aspekte sollte man sich auf dem Laufenden halten, wenn man über Casino-Cashback-Angebote nachdenkt:

  • Optionen – Möglicherweise muss man einen Gutscheincode verwenden. Umgekehrt sollte man sicherstellen, dass man sich abmeldet, wenn man kein Cashback wünscht, sollte das Angebot dem Konto automatisch hinzugefügt worden sein.
  • Recherchieren – das sollte man immer tun. Der Spieler sollte sicherstellen, dass das Angebot für ihn richtig ist. Denn in einigen Fällen sind die angebotenen Beträge sehr gering und man steht mit einem herkömmlichen Bonus trotz der Umsatzanforderungen besser da.
  • Man sollte nicht nur spielen, um Cashback zu erhalten – Es ist erstaunlich wie viele Leute dies tun. Wenn man jedoch weiterspielt (und verliert), um den Cashback-Betrag zu erhöhen, ist das kontraproduktiv.

FAQs – häufig gestellte Fragen

Wie verdient man Cashback?

Sobald der Spieler sich für ein Programm angemeldet hat, erhält er einen Prozentsatz des Geldes, das er einsetzt, automatisch auf sein Konto zurückgezahlt hat, oder einen Prozentsatz der Einzahlung, die er getätigt hat. Dieser steht ihm dann als Bargeld zur Verfügung.

Wird Cashback automatisch ausgezahlt?

Nein. Alle geschuldeten Beträge werden dem Online-Casinokonto oder dem Wallet gutgeschrieben. Es ist die Entscheidung des Spielers, diese Beträge als Bargeld abzuheben.

Ist Cashback besser als ein traditioneller Bonus?

Das liegt im Ermessen des Spielers. Wenn er sein Konto regelmäßig auflädt und/oder spielt, wird sich die konstante Zufuhr von Cashback-Geld summieren und ihm ohne lästige Einsatzanforderung zur Verfügung stehen. Wenn der Kunde nicht jeden Tag spielen möchte, dauert es jedoch einige Zeit, bis sich Cashback angesammelt hat. Daher kann es lukrativer sein, einen herkömmlichen Einzahlungsbonus zu beanspruchen.