Categories
Blog

Das system des Reverse Martingale Roulette

Reverse-Martingale-Wettsystem

Roulette zeichnet sich vor allem durch eines aus: Extremer Nervenkitzel bei allen am Spiel Beteiligten. Seit hunderten von Jahren wird Roulette gespielt, um für den täglichen Reiz zu sorgen. Spieler sind ständig auf der Suche nach den besten und effektivsten Strategien, um ihre Gewinnchancen zu erhöhen und das Spiel zu schlagen.

Mit der Zeit wurden einige verschiedene Systeme ausprobiert, die jeweils unterschiedlichen Erfolg verbuchen konnten. Eines der beliebtesten Roulette-Systeme ist das sogenannte Martingale-System. Dieses bietet eine Reverse Martingale, übersetzt Umgekehrte Martingale, welche den kompletten Gegensatz zum Original-System ermöglicht. Dabei hat jedoch auch dieses System Vor- und Nachteile, wie jede andere Strategie auch!

So funktioniert das Reverse-Martingale-System

Das umgekehrte Martingale-System wurde entwickelt, um einen guten Spiellauf komplett auszunutzen. Zunächst wählt ein Spieler ein Startbudget und den Zielbetrag aus, den er erreichen möchte. Anschließend wird gespielt, indem ein Spieler bei jedem einzelnen Spiel einen Teil des Budgets einsetzt, dieser wird Basiswetteinsatz genannt. Dabei obliegt die Art der Wette dem Spieler selbst.

Jedes Mal, wenn ein Spieler gewinnt, wird der komplette Betrag, der gerade gewonnen wurde, wieder eingesetzt (zusätzlich zum Basiswetteinsatz). So wird das Startbudget immer mit dem Gewinn „aufgestockt“. Verliert der Spieler, kehrt er zum Basiswetteinsatz zurück und setzt diesen. Dieser Vorgang wird so lange wiederholt, bis der Zielbetrag erreicht oder das komplette Spielbudgetaufgebraucht ist.

Reverse Martingale Roulette System

Spielen mit dem umgekehrten Martingale-System

Einige Spieler gewinnen das Roulette-Spiel mit Hilfe des Systems, indem sie eine Serie an Siegen fahren und anschließend einen großen Gewinn für sich verbuchen können. Andere dagegen können nicht aufhören zu spielen und verspielen auf diese Weise ihre eingenommenen Gewinne. Spieler sollten sich immer Grenzen setzen, basierend auf ihrem Spielstil.

Damit Spieler sicher gehen können, dass dieses System von ihnen auch richtig implementiert wird, sollten sie ausschließlich auf Geldwetten setzen. Dazu gehören:

  • High oder Low
  • Red oder Black
  • Even oder Odd

Während viele der Meinung sind, dass das Reverse-Martingale-System sehr ansprechend ist, ist zum Beispiel die Idee der sogenannten Streaks ein Spieler-Trugschluss.

Funktioniert das System immer?

Wenn ein Spieler das Glück hat, eine ganze Reihe von Wetten zu gewinnen, hilft das Martingale-System diesem dabei, die Gewinne effektiv zu steigern. Dies funktioniert, da der Einsatz nach jedem Spielgewinn verdoppelt wird. Spieler haben weniger Risiko als beim klassischen Martingale-System, wenn sie mit gewonnenem Geld aus dem Online Casino wetten.

Der Nachteil des Reverse-Martingale-Systems besteht darin, dass es sich auf eine Siegesserie stützt, die eventuell nie kommen wird. Zusätzlich bedeutet eine Verdopplung der Wetten nach jedem Gewinn auch gleichzeitig, dass ein Verlust im Spiel alle Gewinne mit einem Mal auslöschen kann, wenn Spieler zu lange am Tisch sitzen oder die Gewinne nicht auf die Bank setzen.