Categories
Blog

Gewinnen Sie bei Baccarat

Die eigene Gewinnwahrscheinlichkeit beim Baccarat erhöhen

Baccarat ist und bleibt ein Glücksspiel. Trotzdem kann man mit ein paar einfachen Schritten seine eigene Gewinnwahrscheinlichkeit bei diesem Spiel erhöhen. Besonders im Live-Casino mit einem echten Croupier macht es außerdem noch mehr Spaß, wenn man Anfängerfehler vermeidet und mehr Spiele beim Baccarat gewinnt.

Die Regeln kennen

Wer im Live-Casino an einem Baccarat Spieltisch spielt, sollte sich vorher mit den Regeln vertraut machen. Dazu gehören neben den allgemeinen Spielregeln auch die Tischlimits und eventuelle Besonderheiten. An manchen Tischen werden zum Beispiel besondere Varianten des Baccarat gespielt. Man sollte sich unbedingt vor dem Spiel mit allen Regeln vertraut machen.

Den Hausvorteil beim Baccarat kennen

Der Hausvorteil gibt an, welchen Vorteil das Casino beim Spiel hat und bestimmt, wie hoch der durchschnittliche Gewinn des Casinos ausfällt. Bei allen Spieleinsätzen beim Baccarat ist der Hausvorteil sehr gering, was gut für den Spieler ist. Die einzige Ausnahme sind Spieleinsätze auf das Unentschieden. Daher sollte man Einsätze auf Unentschieden vermeiden.

Der Banker gewinnt etwas häufiger

Die mathematische Wahrscheinlichkeit ist etwas auf der Seite des Bankers. Dies ist zwar kein großer Vorteil, sollte aber bei langen Baccarat Spielsessions bedacht werden. Wer seine Spieleinsätze auf den Banker platziert, also auf seinen Sieg wettet, erhöht seine Gewinnchancen beim Baccarat also immer ein wenig.

Live Baccarat Online Deutschland

Glückssträhne des Bankers ausnutzen

Wenn sich der Banker in einer Glückssträhne befindet, erhöht man seine Gewinnchancen gleich doppelt. So kann man die Glückssträhne des Bankers ausnutzen und durch die statistisch etwas höhere Chance das er gewinnt, erhöht man auch die eigene Chance etwas zu gewinnen. Man setzt also weiter auf den Banker, bis seine Glückssträhne endet.

Glückssträhnen werden nicht durch ein Unentschieden beendet

Das Unentschieden, das beim Baccarat Tie genannt wird, beendet oder unterbricht eine Glückssträhne nicht. Man setzt einfach weiter auf den Spieler oder den Banker mit der Glückssträhne und ignoriert das Unentschieden einfach. Diese Strategie hat sich oft bewährt und gilt besonders, wenn der Banker die Glückssträhne hat.

Den eigenen Vorrat an Spielchips richtig einschätzen

Bankrollmanagement ist auch beim Baccarat wichtig. Das minimale Tischlimit sollte man dabei genauso im Auge haben, wie die Tatsache, dass Baccarat im Live-Casino ein sehr schnelles Spiel ist. Im schlechtesten Fall kann man schnell eine Menge Chips verlieren und sollte daher seine Einsätze anpassen.

Locker bleiben beim Baccarat

Das Spiel soll in erster Linie der Unterhaltung dienen und Spaß machen. Das Baccarat im Live-Casino kann aber, wenn es über einen längeren Zeitraum gespielt wird, stressig sein. Der Spieler muss dabei nämlich in kurzer Zeit sehr viele Entscheidungen treffen. Pausen sollten dabei also eingeplant werden, und auch Verluste können vorkommen.