Was ist Live Baccarat?

Baccarat ist ein beliebtes Casino-Spiel, welches in verschiedenen Varianten angeboten wird. Das ursprüngliche Spiel ist relativ komplex, in den meisten Online Casinos werden aber vorwiegend einfachere Varianten gespielt, so dass auch Einsteiger sich schnell zurechtfinden. Baccarat ist ein klassisches Tisch-Spiel, welches mit mehreren Kartenpaketen zu je 52 Spielkarten gespielt wird.
In niedergelassenen Spielbanken wird Baccarat in zwei Hauptvarianten angeboten: Baccarat chemin de fer, auch “Chemmy” genannt und Baccarat banque. Von beiden Spielvarianten existieren zahlreiche Abwandlungen. Die komplexeren Baccarat-Varianten werden nur in wenigen niedergelassenen Casinos angeboten. Beliebt ist das Spiel vor allem in Frankreich und in den Casinos von Las Vegas.

Die Grundregeln beim Baccarat

Beim Baccarat müssen die Spieler mit einer Kombination aus zwei oder drei Karten neun Punkte erzielen oder diesem Ergebnis zumindest näher als der Gegner kommen. Während die Spieler beim klassischen Baccarat verschiedene Rollen einnimmt und der Kartenschlitten von Spieler zu Spieler weitergereicht wird, macht bei den vereinfachten Varianten der Dealer die komplette Arbeit.
Bei den einfachen Varianten, welche mittlerweile in vielen Online Casinos live gespielt werden können, gibt der Dealer zwei Hände: Die sogenannte “Spieler-Hand” und die Hand der Bank. Die Spieler wetten darauf, welche Hand gewinnen wird. Dann werden die Karten nach festgelegten Kriterien gegeben. Liegt der Spieler mit seinem Tipp richtig, gewinnt er.

Grundlegende Strategien beim Baccarat

Bei der weit verbreiteten, einfachen Baccarat-Variante können die Spieler nur auf eine der beiden Hände oder auf ein Unentschieden setzen. Beim Unentschieden können zwar die höchsten Beträge gewonnen werden, allerdings liegt der Bankvorteil hier bei stolzen 14,12 %. Daher sollten die Spieler stattdessen lieber auf eine der beiden Hände setzen.
Mit 1,18 % ist der Vorteil des Casinos am geringsten, wenn der Spieler auf die Hand der Bank setzt. Aber auch die Spielerhand bietet mit einem Bankvorteil von 1,36 % noch verhältnismäßig gute Gewinnchancen. Viele Spieler nutzen Systeme und setzen entsprechend des Ergebnisses beim vorangegangenen Spiel. Statistisch kann hierdurch jedoch kein Vorteil erzielt werden.
Live Baccarat Deutschland

Die Geschichte des Baccarat

Die heutigen Formen des Baccarats sind wahrscheinlich am Anfang des 19. Jahrhunderts entstanden. In den Broschüren mancher Casinos ist zu lesen, dass das Spiel bereits im 16. Jahrhundert in Neapel erfunden wurde. Dies ist jedoch nicht belegt, es hat aber zu dieser Zeit tatsächlich Kartenspiele gegeben, aus welchen Baccarat entstanden sein könnte.
Ursprünglich war Baccarat ein sehr komplexes Spiel, bei welchem die Spieler verschiedene Rollen einnahmen und zusätzlich gegen die Bank spielten. Die heute angebotenen Casino-Varianten sind oft deutlich einfacher. In manchen niedergelassenen Casinos können aber auch noch die ursprünglichen Versionen gespielt werden. Die Spielregeln der im jeweiligen Casino gespielten Variante werden meist in Form von Flyern ausgegeben.

Baccarat in Deutschland spielen

In den meisten niedergelassenen Casinos in Deutschland gehört Baccarat nicht zu den Standard-Spielen. Wer speziell auf der Suche nach diesem Spiel ist, sollte daher vor allem die großen Casinos mit einer umfangreichen Spielauswahl besuchen. Eine andere Möglichkeit ist, Baccarat online zu spielen. Hier finden sich zahlreiche Anbieter.
Besonders häufig kann Baccarat in Online Live Casinos gespielt werden. Hier wird das Geschehen im Casino live per Webcam auf den Bildschirm des Spielers übertragen. Dieser kann von zu Hause aus am Computer seine Einsätze tätigen. Immer mehr Live Casinos können über eine App auch mit dem Handy genutzt werden.

Dieser Artikel ist in diesen Ländern verfügbar

Casinoble CA Casinoble NL Casinoble NZ Casinoble ES Casinoble SE Casinoble UK Casinoble US Casinoble JP Casinoble IT Casinoble IN