Categories
Blog

Werde nicht in Online Casinos betrogen

Casinospiele zu spielen macht Spaß, bis du von einem miesen Casino betrogen wirst. Abhängig von der Höhe des verlorenen Geldes, könntest du frustriert sein oder schwören, nie wieder in einem Online Casino zu spielen. 

Zum Glück haben wir hier die besten Tipps für dich, die dir helfen, Online Casino Betrügereien zu vermeiden:

Überprüfe immer die Informationen der Lizenzierung

Viele betrügerische Casinos haben keine gültigen Lizenzen. Wenn du ein Online Casino findest, das seine Lizenzinformationen nicht angibt, solltest du es meiden. Um auf der sicheren Seite zu sein, überprüfe auch die Informationen auf Glücksspielseiten, die behaupten, lizenziert zu sein.

In einigen Fällen erwerben Casinos eine Lizenz für den Betrieb in Curacao, Malta oder anderen Regulierungsbehörden nur für das erste Jahr. Danach erneuern sie ihre Lizenzen nicht, bieten aber weiterhin ihre Dienste an. Das Problem dabei ist, dass sie betrügen können und damit davonkommen. 

Fast alle Casinos veröffentlichen ihre Lizenzinformationen unten auf ihren Webseiten. Um das zu überprüfen, kopiere die Lizenznummer und überprüfe sie bei der betreffenden Regulierungsbehörde. Wenn du dich durch die Nummer klicken kannst, wirst du auf die Webseite der Regulierungsbehörde weitergeleitet. Zu den Regulierungsbehörden gehören wiederum die UK Gambling Commission, Maltas Gaming Authority, Curacao und Gibraltar.

Akzeptiere Boni nicht einfach so

Wenn du wie viele Online Casino Spieler bist, liebst du Casino Boni. Sie mögen in kleinen Beträgen kommen. Aber die Möglichkeit, kontinuierlich zu wetten und sogar Geld zu gewinnen, ohne dein Bargeld auszugeben, fühlt sich hervorragend an. 

Leider wissen betrügerische Casinos, dass alle Spieler eine Schwachstelle für Boni haben und nutzen diese kaltblütig aus. Sie geben dir vielleicht einen 500% Einzahlungsbonus, eine großzügige Anzahl von Spins an deinem Lieblings-Slot und freies Geld, um mit Live-Dealern zu spielen.

Bei modernen Betrugs-Casinos bieten sie auch eine große Auswahl an Spielen an, um ihre Spins zu nutzen. Allerdings betrügen sie dich, indem sie dein Spielerlebnis höllisch machen. Sie könnten die Spiele so manipulieren, dass du ständig verlierst. Sie könnten auch ihre Spielsoftware so manipulieren, dass du jedes Mal einen technischen Schluckauf erlebst, wenn du eine gewinnbringende Wette abschließt.

Es gibt zahlreiche weitere Möglichkeiten, die Casinos nutzen können, um dich zu betrügen, nachdem sie dich mit einem gefälschten Bonus angelockt haben. Aber die schlimmste unter ihnen ist, dich spielen und Geld gewinnen zu lassen, nur um dir eine Auszahlung zu verweigern. 

Um zu vermeiden, dass du auf Online Casino Betrüger hereinfällst, solltest du immer vertrauenswürdige Bewertungen über jedes Casino lesen, dem du beitreten willst. Um sicherzugehen, dass sie ehrlich sind, lese Bewertungen auf Webseiten wie Casinoble, die Casinos unabhängig verifizieren. Auf diese Weise kannst du einen Bonus nur dann in Anspruch nehmen, wenn du weißt, dass eine zuverlässige Person ihn getestet und für echt befunden hat, bevor sie ihn dir empfohlen hat.

Akzeptierte Einzahlungen überprüfen

Abgesehen davon, dass sie ohne gültige Lizenzen arbeiten, neigen betrügerische Casinos auch dazu, Zahlungsunternehmen zu vermeiden, die sie zur Verantwortung ziehen können. Sie haben meist kein PayPal, weil das E-Wallet den Leuten erlaubt, leicht eine Rückbuchung zu verlangen. Sie akzeptieren jedoch oft Bitcoin und andere Kryptowährungen.

Wenn du planst, einem relativ unbekannten Online Casino beizutreten, stelle daher sicher, dass sie eine vertrauenswürdige Zahlungsmethode verwenden. In den Top-Casinos kannst du mit bekannten E-Wallets wie Skrill, Neteller, PayPal, Paysafecard und Euteller einzahlen und Gewinne einfordern. Auch Visa und MasterCard werden in vielen Online Casinos akzeptiert. 

Dennoch solltest du bei den Zahlungen den häufigen Betrug vermeiden, dass Casinos exorbitante Beträge für Ein- und Auszahlungen verlangen. Die besten Casinos verlangen keine Gebühren für Einzahlungen und nehmen nicht mehr als 3 % deines Geldes als Auszahlungsgebühren.