Categories
Blog

Wie sich das letzte Jahr auf die deutsche Spieleindustrie ausgewirkt hat

Die deutschen Glücksspielumsätze werden bis 2024 3,3 Milliarden Euro erreichen, so eine neue Marktprognose des Beratungs- und Forschungsunternehmens Goldmedia.

Der Bericht beleuchtet die Marktentwicklung in den Bereichen Lotto, Sportwetten, Online Casinos und Spielautomaten bis 2019. Er schätzt auch die Umsatzeinbußen, die der Branche durch die Pandemie des Coronavirus (Covid-19) drohen.

Falls du mehr über Casino Features oder Casinospiele lesen möchtest, dann lies hier unsere Casinoble Insider Artikel.

Die Prognose der deutschen Umsätze

Er prognostiziert, dass die Glücksspielumsätze im deutschen Online Casino-Markt von 2,2 Mrd. Euro im Jahr 2019 auf 3,3 Mrd. Euro im Jahr 2024 steigen werden.

Der Umsatz über alle Produkte und Vertikalen hinweg steigt um 5,5 % – oder 850 Mio. € – auf insgesamt 16,3 Mrd. Euro. Spielautomaten sind das profitabelste Segment des Marktes und machten 42% der Glücksspieleinnahmen aus.

Die Wachstumsraten für Online Casinos und Sportwetten waren die höchsten im gesamten Markt und wuchsen 2019 um 10,6 % bzw. 18,6 % im Vergleich zu 2018.

Der Bericht prognostiziert jedoch einen Rückgang der Glücksspieleinnahmen für 2020, da der Markt aufgrund der Covid-19-Pandemie um 12,9 % im Vergleich zum Vorjahr sinken soll.

Deutsche Casinos für deutsche Kunden

Zusätzlich zu den Marktprognosen beinhaltete der Bericht eine Befragung von rund 400 bestehenden Online-Gaming-Kunden in Deutschland.

Trotz der strengeren Restriktionen, die den Betreibern im Rahmen des kommenden Lizenzierungssystems auferlegt werden sollen, gaben 62% der Befragten an, dass sie sich für einen lokal lizenzierten Betreiber entscheiden würden, wenn sie die Wahl hätten.

Mehr als ein Drittel (38%) gab jedoch an, dass sie es vorziehen würden, weiterhin bei unregulierten Anbietern zu spielen, die in anderen Ländern lizenziert sind.

Die Umfrage ergab, dass derzeit 12% der Befragten täglich an Online Slots spielen, während etwa 32% wöchentlich spielen. Die an der häufigsten genutzten Plattform zum Spielen von Online Slots ist das Smartphone in mobilen Casinos, auf das rund 65% der Spiele entfallen.

Die Kundenakquise erfolgt hauptsächlich durch Online-Werbung (39%), während Social Media nur 9% ausmacht. Empfehlungen von Freunden haben mit 28% einen deutlich höheren Stellenwert bei der Kundenakquise im Online Casino.

Die Mehrheit der Befragten (52%) gibt weniger als 50 Euro pro Monat für Online Casinospiele aus, so die Umfrage.

Einzahlungslimits

Bei der Frage nach Kundenschutzmaßnahmen wie Einzahlungslimits, waren sogar 81% der Befragten mit deren Einsatz einverstanden.

Die Gesetzgebung auf nationaler Ebene zur Einführung einer Online-Glücksspielregulierung wurde erst im März dieses Jahres von den deutschen Staatsoberhäuptern beschlossen. Nach dem geplanten Zeitplan soll die Legalisierung von Online-Poker und Casino am 1. Juli 2021 in Kraft treten.

Erwartete Restriktionen den erwarteten Einschränkungen für Online Casinos im Rahmen der Regulierung gehören ein maximales Einsatzlimit von 1 Euro pro Spin an Slots, ein verpflichtendes Einzahlungslimit von 1.000 Euro für alle Betreiber und ein Werbeverbot für Online Glücksspiele zwischen 6 und 21 Uhr morgens.