Kategorien
Blog

Verdoppeln beim Blackjack im Online Casino

Wissen Sie, wann Sie beim Blackjack verdoppeln sollten? Erfahren Sie hier auf Casinoble Deutschland, was es bedeutet, bei diesem Kartenspiel zu verdoppeln und in welchen Situationen es angewendet werden sollte.

Was ist Verdoppeln beim Blackjack?

Blackjack ist eines der bekanntesten Kartenspiele der Welt und wahrscheinlich das erfolgreichste in Online Casinos. Die Einfachheit des Spiels, gepaart mit der Aufregung und dem Potenzial für große Gewinne und Boni, machen Blackjack-Tische zu einem der belebtesten Orte in jedem Casino. Egal ob physisch oder virtuell.

Aber um ein Experte zu werden, muss man alle Aspekte des Spiels selbst beherrschen. Und natürlich sind die beiden wichtigsten Momente, in denen der Spieler entscheiden muss, wann er schlägt oder stehen bleibt und wann er verdoppelt. Diese beiden Entscheidungen entscheiden darüber, ob das Spiel positiv oder negativ ausgeht. Und Sie müssen wissen, wie Sie sich in jedem Moment verhalten müssen.

Es gibt eine Reihe von Blackjack-Strategien, die Ihnen helfen zu wissen, wann Sie treffen und wann nicht. Aber wissen wir auch, wann wir unseren Einsatz verdoppeln sollten? Das ist einer der Vorteile, die der Spieler gegenüber dem Dealer hat, und zu wissen, wie man ihn ausnutzt, ist entscheidend, um langfristige Gewinne zu erzielen.

Verdoppeln ist die Möglichkeit für den Spieler, seinen Einsatz in der Mitte des Spiels um zwei zu erhöhen. Wenn die Karten zu seinen Gunsten sind. Es ist jedoch ein riskanter Zug, denn wenn Sie sich entscheiden, zu verdoppeln, können Sie nur eine weitere Karte erhalten. Das heißt, wenn es sich um eine Zahl handelt, ist der Erfolg fast garantiert; wenn aber die Karte, die aufgedeckt wird, eine niedrige Karte ist, ist unser Spiel von der Gnade des Dealers abhängig.

Die Tatsache, dass das gesamte Spiel durch eine einzige Karte entschieden werden muss, gefällt nicht allen Spielern. Wir werden uns also die Vor- und Nachteile des Verdoppelns beim Blackjack ansehen und Sie Ihre eigenen Schlussfolgerungen ziehen lassen.

Wann man beim Blackjack verdoppeln sollte

Das Wichtigste ist zu wissen, dass es keine allgemeingültige Regel dafür gibt, wann man beim Blackjack verdoppeln darf. Jedes Casino hat seine eigenen Regeln, die wir kennen müssen, wenn wir anfangen zu spielen. Sowohl online als auch offline, obwohl das Verdoppeln normalerweise erlaubt ist, wenn ein Spieler 9, 10 oder 11 Punkte hat.

Es gibt jedoch einige Tipps zum Verdoppeln beim Blackjack. Nachdem der Dealer die ersten beiden Karten an die Spieler und seine eigenen ausgeteilt hat, ist es ratsam, in den folgenden Situationen zu verdoppeln:

  • Falls der Spieler eine harte 10 oder 11 zwischen seinen beiden Karten hat, d.h. wenn er insgesamt 10 oder 11 Punkte hat. Ohne dass eine der beiden Karten ein Ass ist.
  • Wenn der Spieler eine harte 9 hat (seine Karten ergeben zusammen 9 Punkte ohne ein Ass) und die Karte des Dealers eine 2, 3, 4, 5 oder 6 ist.
  • Wenn der Spieler eine weiche 16, 17 oder 18 hat (d.h. ein Ass und eine 5, 6 oder 7) und die Karte des Dealers zwischen 2 und 6 liegt.

Es ist auch sehr wichtig zu wissen, wann man beim Blackjack nicht verdoppeln sollte. Die meisten Casinos bieten nicht die Möglichkeit, zu verdoppeln. Wenn der Dealer ein Ass auf der Hand hat; stattdessen bieten sie die Möglichkeit, eine Versicherung abzuschließen, um sich gegen einen möglichen Blackjack zu schützen. Aber Sie sollten auch niemals verdoppeln, wenn der Dealer eine 10 oder eine Zahl hat.