Live Blackjack

Blackjack mit Bargeld spielen

  • Budgetlimits: Du möchtest verantwortungsbewusst spielen und nicht zu viel Geld verlieren, oder am besten gewinnen? Setze ein Limit sowohl für deinen Verlust als auch für deinen Gewinn. Das hilft dir dabei, rechtzeitig aufzuhören und nicht mehr Geld zu verspielen als du hast. Außerdem erhöhst du so die Wahrscheinlichkeit, mit einem Gewinn nach Hause zu gehen.
  • Kein Alkohol beim Glücksspiel: Gerade beim Blackjack ist Logik und Urteilsvermögen gefragt. Wer unter Alkoholeinfluss spielt, wird höchstwahrscheinlich schnell den einen oder anderen Fehler machen. Vermeide das, indem du gar keinen oder nur wenig Alkohol trinkst.

Spiele Blackjack mit kostenlosem Spielgeld

Um erste Erfahrungen mit Blackjack zu sammeln, möchten die meisten Spieler kein eigenes Geld einsetzen. Schließlich lässt sich die Gewinnchance bei diesem Spiel maßgeblich beeinflussen, indem mathematisch korrekte Entscheidungen getroffen werden. Daher ist es ratsam, zuerst mit Spielgeld zu üben, bis die grundlegenden Taktiken sicher beherrscht werden.

Wer Blackjack mit Spielgeld spielt, hat außerdem die Chance, die Software des Live-Casinos kennenzulernen. So können mehrere Anbieter getestet werden, bevor man sich für das beste Online Casino entscheidet. Viele Casinos bieten außerdem mehrere Blackjack-Varianten an, die auch ohne Bargeld-Einsatz viel Spannung bieten. Mit Spielgeld können sie alle getestet werden, bis das persönliche Lieblingsspiel gefunden ist.

Was ist Live Blackjack

Live Blackjack ist eine Version von Blackjack, welche in einem Casino über das Internet gespielt wird. Wie in er echten Spielhalle auch wird das Spiel in Echtzeit gegen echte Spieler aus Fleisch und Blut gespielt. Somit ist das Spiel am Computer dem Spielen im echten Casino sehr ähnlich.

Wie in der realen Welt üblich wird auch im Internet um Bargeld gespielt. Wenn man mit der richtigen Strategie spielt, ist beim Blackjack ein Gewinn fast sicher. Was beim Spielvergnügen im Internet jedoch ganz sicher ist, ist jede Menge Spaß und Spannung und ein Feeling fast wie in der realen Spielbank.

Wie spielt man Blackjack

Blackjack ist ein typisches Tischspiel aus dem Casino. Es wird normalerweise an einem halbrunden Tisch gegen einen Dealer gespielt. Neben diesem können aber noch bis zu 6 weitere Spieler am Spiel teilnehmen. Gespielt wird mit 6 Paketen französischer Spielkarten, welche Karte für Karte an die Spieler abgegeben werden.

Der Spieler gewinnt, wenn er mit 2 oder mehr Karten näher an 21 Punkte herankommt als der Dealer, dabei 21 Punkte aber nicht überschreitet. Idealerweise wird mit 2 Spielkarten eine Punktzahl von 21 exakt erreicht. Eine solche Kartenkombination nennt man Blackjack – Diese Kombination hat dem Spiel auch seinen Namen gegeben.

Grundregeln des Blackjacks

Die Spielregeln sind grundsätzlich ganz simpel: Der Spieler versucht, den Dealer zu schlagen. Hierfür hat er drei unterschiedliche Möglichkeiten. Die beste Möglichkeit besteht darin, mit den ersten zwei Karten eine Punktezahl von 21 zu erreichen. Dies wird Blackjack genannt. Ein Sieg kann aber auch aufgrund der Punkte erfolgen.

Erreicht der Spieler eine Punktezahl, welche nicht höher als 21 ist, aber höher als die Punktezahl des Dealers, gewinnt er ebenfalls. Die letzte Möglichkeit besteht darin, den Dealer verlieren zu lassen, indem dessen Karten eine Punktezahl von 21 überschreiten. Üblicherweise wird für einen Blackjack ein höherer Gewinn ausgeschüttet als für die anderen Gewinnwege.

Live Blackjack Deutschland

Einfache Strategie für Blackjack

Blackjack ist nicht nur ein Glücks-, sondern auch ein Strategiespiel. Mit der richtigen Strategie kann man den Gewinn vergrößern oder zumindest den Verlust beschränken. Die beliebteste und bekannteste Strategie hierfür ist die sogenannte Basic Strategie. Diese verringert den Vorteil des Dealers auf 0.5 %, man hat also fast dieselben Gewinnchancen.

Eine einfache Strategie gibt für jede Möglichkeit der Karten auf der Hand eine empfohlene Reaktion vor. Je nach Karten wird empfohlen, eine weitere Karte zu nehmen, keine weitere Karte zu nehmen, den Einsatz zu verdoppeln oder die Karten zu teilen. Wer im echten Kasino spielt, muss sich diese Spielzüge natürlich alle einprägen.

Kartenzählen beim Blackjack

Es liegt in der Natur von Blackjack, dass die Karten immer wieder schnell umgedreht werden, so dass ein Kartenspiel mit 52 Karten ziemlich schnell herumgehen kann. Die Leute versuchten vorherzusagen, welche Karten als Nächstes herauskommen würden. Manche merkten sich, welche Karten umeinander herum lagen, so dass sie, wenn sie eine bedeutende Karte sahen, wussten, dass eine bestimmte Karte nicht zu weit hinten lag. Dann fingen die Leute an, genauer zu sein und versuchten, mathematisch einen Weg zu finden, um jedes Mal beim Blackjack zu gewinnen.

Bevor 1962 dank Edward Thorps Buch ”Beat the Dealer: A Winning Strategy for the Game of 21” eine erfolgreiche Methode etabliert wurde, versuchten Mathematiker herauszufinden, wie man gewinnen kann. Jess Marcum hat ein Punktzahlsystem und war möglicherweise einer der ersten, der 1949 nach einer Lösung für eine Gewinnmethode gesucht hat. Marcum war ein Atomphysiker, der ein professioneller Blackjack-Spieler wurde und dann seine Theorien weiterentwickelte – allerdings schaffte er keinen Durchbruch.

Die Four Horseman glaubten auch, dass sie es geschafft hatten, einen Weg zum Sieg zu finden. Sie veröffentlichten 1957 ein Buch mit dem Titel “Blackjack spielen, um zu gewinnen” mit vielen Strategien und Tipps zum Kartenzählen in dem Buch, aber keiner würde dir sagen, wie und wann du die Einsätze der Spieler variieren solltest. Obwohl ihre Theorien für kurzfristige Gewinne funktionierten, würden sie auf lange Sicht letztendlich Geld verlieren, was ihre Theorie falsch macht.

1962 war das Jahr des Durchbruchs, als Edward Thorp es schaffte, ein mathematisch fundiertes System freizuschalten, das jedes Mal Ergebnisse liefern würde. Da das Buch eine solide Theorie lieferte, wie man das Casino schlagen konnte, kamen die Leute in Scharen, um es zu kaufen. Die Methode war sehr leicht zu erlernen, und die Casinos wussten, dass sie im Nachteil waren, so sehr, dass sie ihre Regeln anpassen mussten, um die Gewinnchancen zu ihren Gunsten zu halten.

Blackjack spielen in Deutschland

Blackjack ist in Deutschland sehr beliebt und in jeder Spielhalle zu finden. Hinzu kommt die Video Version des Spiels, welches nicht gegen einen echten Dealer, sondern gegen einen Automaten gespielt wird. Weiter ist Blackjack aber auch in fast jedem Online Casino in Deutschland zu finden. Dort existiert das Spiel in unterschiedlichen Formen.

Am häufigsten wird im Internet ein Spiel gespielt, welches dem Video Blackjack im Casino entspricht. Immer mehr virtuelle Spielbanken bieten heute aber auch Live Blackjack an, bei dem der Spieler in Echtzeit gegen echte Spieler aus Fleisch und Blut antritt. Diese bieten mehr Spielspaß und ein Feeling wie am echten Spieltisch.

Alles was du über Online Blackjack wissen musst!

Bietet Blackjack die besten Gewinnchancen für die Spieler?

Ja! Denn Blackjack basiert, natürlich, auf den Regeln des Spiels und zusätzlich den Fähigkeiten des Spielers. Ein einziges Kartenspiel, in denen die typischen ‘Las Vegas Strip’ Regeln und die ‘double after splitting’ Regel erlaubt ist, ermöglicht dem Spieler einen +0,1%-Vorteil, sollte er die Basisregeln des Spiels beherrschen.

Was ist mit dem Begriff ‘Las Vegas Strip Regeln’ gemeint?

Dieser Begriff wurde dafür verwendet, Blackjack-Spiele zu vergleichen. Die ‘Las Vegas Regeln’ beziehen sich dabei auf die Spielweise in Downtown Las Vegas. Dabei ist das ‘double down’ auf jeder zweiten Karte erlaubt. Dealer schlagen die ‘soft-17’ an und Versicherungen sind erlaubt.Nicht erlaubt: ‘DAS’, Asse wieder aufteilen.

Was ist die richtige Basis-Strategie beim Blackjack?

Es gibt nur eine richtige Basis-Strategie für Blackjack. Allerdings kann sich diese von Spiel zu Spiel leicht verändern, da nicht jedes Casino die gleichen Regeln anbietet und auch die Anzahl an benutzten Decks Einfluss darauf hat. Blackjack Strategie

Beeinflussen andere Spieler die langfristigen Entscheidungen?

Diese Frage kann mit einem ganz klaren Nein beanwortet werden! Ein Spieler sollte die Spielzüge der anderen immer ignorieren. Im Blackjack sollte er einfach ‘putten’, denn die Entscheidungen der Kontrahenten werden dem Spieler in seiner Laufbahn genau so ‘helfen’, wie sie ihnauch ‘verletzen’ werden.

Wann macht es Sinn, eine Versicherung bzw. Geld zu wählen?

Anfänger sollten niemals eine Versicherung in Betracht ziehen, denn nur ein Kartenzähler weiß genau, wann eine Wette profitabel erscheint. Falls der Dealer nach einem ‘Ace’ fragt, sollte man einfach mit nein antworten und auch kein Geld annehmen, da man eher besser dabei ist, 3:2 zu gewinnen.

Was ist die schlechteste aber am häufigsten benutzte Strategie?

Generell sollten ungewöhliche Spielzüge wie zum Beispiel das Anschlagen der 19 oder der 20 vermieden werden. Das schlechteste Szenario ergibt sich aber, wenn man auf der 88 im Gegensatz zur 7 steht, anstatt die beiden aufzuteilen. Hält man sich in diesem Fall an die Basics, gewinnt man.

Sind Single-Deck Spiele besser als Multi-Deck Spiele?

Ja und Nein! Bekannt ist, dass ein Multi-Deck-Spiel einen 0,5- bis 0,6-prozentigen Nachteil gegenüber Single-Deck-Spielen mit den gleichen Regeln hat. Das liegt vor allem an der unterschiedlichen Anzahl an Karten. Allerdings sind gute Regeln einfacher in ‘Shoe’-Spielen zu finden. Schlussendlich sind Single- und Double-Deck-Spiele besser und einfacher.

Warum schreibt ihr über Blackjack wenn man es doch schlagen und Millionen damit machen könnte?

Nur weil man das Spiel schlagen kann, heißt das nicht, dass man auch reich damit wird. Es gibt drei Faktoren, wenn man sich Blackjack als Investment anschaut: Wissen und Fähigkeiten, Bank, Risiko. Das Risiko, am Ende zu verlieren, gilt allen.

Sperren Casinos Kartenzähler immer noch aus?

Ja! Das versierte Blackjack-Spiel ist wie ein Katz-und-Maus-Spiel, aber um ehrlich zu sein, sollten die Casinos das Recht behalten, nicht rentable Spieler auszuschließen. Wenn Casinos dazu gezwungen werden, sich an alle Kartentische zu wenden, verschwindet der Vorteil sehr schnell. An dieser Stelle interessant: Atlantic City darf keine Spieler ausschließen.

Welche Summe kann ich erwarten, wenn ich Karten zähle?

Um ehrlich zu sein verliert man dabei sogar Geld! Daran hängen zu viele Faktoren um eine präzise Aussage zu treffen. Ein gelernter Zähler kann wahrscheinlich langfristig 0,5 bis 1,5 Prozent seines Investments herausbekommen. Dabei hängt es auch vom Glück ab. Die Renditen sind ebenfalls nicht klar definierbar.

Ist Kartenzählen nicht eigentlich illegal?

Nein, auf gar keinen Fall! Es ist genauso illegal wie sein Gehirn dafür zu benutzen, um zu zählen wie viel Geld noch in der eigenen Brieftasche sein könnte. Deswegen gibt es an dieser Stelle die Entwarnung, dass man sich auf keinem rechtlichen Glatteis bewegt, sollte man während einer Partie Karten zählen.

Was ist das beste System, um beim Blackjack Karten zu zählen?

Es gibt kein System, das als das beste bezeichnet werden kann, denn solange man ein Mensch ist, hat man mit Beschränkungen zu kämpfen. Für ‘Shoe’ basierte Spiele erreichen alle Kartenzählsysteme einen Zehntel-Prozent-Anteil (oder so). Allerdings besteht immer die Gefahr der Ermüdung oder von Fehlern.

Was sind die besten Variationen, die den größten Zuwachs für Kartenzähler darstellen?

Die besten Möglichkeiten beziehungsweise Variationen, um den größtmöglichen Zuwachs für Kartenzähler zu erreichen, ist es, genau zu wissen, wann man die Versicherung nehmen muss und wann man auf einer 16 stehenbleiben muss, wenn der Dealer im Gegensatz dazu auf der zehn steht.

Wenn Blackjack geschlagen werden kann, warum bieten Casinos das Spiel noch an?

Die Verluste der Casinos aufgrund von Spielern, die Karten zählen, ist im Gegensatz zu den sonstigen Gewinnen verschwindend gering. Außerdem gibt es Casinos die beispielsweise mit Sechs-zu-fünf-Regeln offensichtlich ihre Kunden über den Tisch ziehen. Allerdings interessiert das die meisten Spieler nicht einmal.

Kann man nur durch Karten zählen Blackjack schlagen?

Nein! Über die Jahre haben erfahrene Spieler zwar immer wieder ‘Löcher’ im System entdeckt. Obwohl die meisten direkt geschlossen werden, eröffnen sich immer mal wieder Fenster für potenzielle Möglichkeiten. Dabei sollte der Spieler vor allem darauf achten: Regeln, Fehler, neue Spiele, Coupons, Bewerbungen und auf noch einige andere Anzeichen.

Was sind die wichtigsten Faktoren um ein Blackjack-Spiel zu evaluieren?

Zu der dieser Frage gibt es drei Antworten:
– Falls sie ein Kartenzähler sind, sollten sie nach schnellen Spielen ausschau halten.
– Das ideale Spiel für Basic-Spieler sind ‘Single’ Deck Spiele mit den besten Regeln und Optionen.
– Falls sie ein Zocker sind. passen langsame Spiele.

Was sind die besten Bücher zum Thema Blackjack?

Einige der besten Blackjack-Bücher wurden schon vor vielen Jahren geschrieben. Wie erwähnt, Edward Thorps ‘Beat the Dealer: A Winning Strategy for the Game of 21‘ ist das Buch, mit dem alles begann. Ebenfalls aus der Mode, aber ein Klassiker, ist Peter Griffins Buch über die Theorie.

Was muss ich als erstes tun, um beim Blackjack zu gewinnen?

– Die wichtigsten Bücher lesen, die oben genannt wurden.
– Die Grundlagen lernen.
– Beim Üben im Casino die Wetten klein halten.
– Vorsichtig sein bei Versprechungen über einem Vorteil von 1,5%.
– Ruhe bewahren, denn um erfolgreich zu werden, benötigt jeder Zeit!